Home Forums Wiki Doc Install Extras Screenshots Source Code Projects Blog Users Groups Register
Glx-Dock / Cairo-Dock Wiki Tutorial - Anpassung
The latest stable release is the *3.4.0* : How to install it here.
Note: We just switched from BZR to Git on Github! (only to host the code and your future pull requests)
History View code

Glx-Dock / Cairo-Dock

Home

History

Language

de Deutsch

en English

ru Russian

fr Français

Support Us

Flattr this

Cairo-Dockon

Tutorial - Anpassung

Der Zweck dieses Tutorials
Cairo-Dock ist vollständig durch Themen anpassbar. Sie können das Verhalten und das Aussehen Ihres Docks vollständig verschieden von jedem anderen Dock anpassen. Diese Fähigkeit hat einen Nachteil: Es gibt *eine Menge* Auswahlmöglichkeiten. Dieses kleine Tutorial hat nicht den Anspruch Ihnen alle Auswahlmöglichkeiten zu beschreiben ( Sie werden beschrieben im Config-Panel die meisten davon mit Tool-Tips), sondern um Sie durch die Anpassung Ihres Docks zu führen.
Es enthält ausserdem einige hilfreiche Tricks.


Erster Schritt
Dieses Tutorial ist für Cairo-Dock 2.2.0 oder später gemacht. Falls Ihre Version älter ist , solten Sie sofort upgraden, da das Dock mit jeder Version verbessert wird.
Um die aktuellste Version zu erhalten benutzen Sie Ihr Repository, holen Sie sich die Pakete bei Launchpad oder installieren Sie es von den Quellen. Dies wird vollständig in unserem Wiki (http://wiki.glx-dock.org) beschrieben.
Stellen Sie sicher das Sie die Plug-ins auch installieren.

Erstes Mal
Die Themen
Das erste Mal wenn Sie Cairo-Dock starten, wird ein voreingestelltes Thema verwendet. Es ist neutral und minimalistisch gestaltet. Wie auch immer, verschiedene Themen sind direkt im Dock erhältlich: Rechts-Klick -> Cairo-Dock -> Designs verwalten, dann gehen Sie zum Tab "Themen".

Sortieren Sie diese nach Bewertung oder Ernsthaftigkeit passend zu Ihren Vorlieben, wählen Sie ein Thema, markieren die beiden Boxen am Ende der Seite und wenden es an. Wirklich einfach.
Wiederholen Sie dies bis Sie das Thema gefunden haben, das Ihnen am meisten zusagt.

Lassen Sie uns zum Beispiel mit Coz's "Clear" Thema anfangen.

http://lusule.files.wordpress.com/2008/08/cairo-clear.jpg


Coz's Clear Thema für Cairo-Dock

Bevor Sie anfangen das Aussehen anzupassen, könnte es klug sein zu entscheiden welche Starter Sie in Ihrem Dock möchten und wie Sie diese eventuell in Sub-Docks organisieren werden.
Um schnell einen Starter zu entfernen, nehmen Sie ihn und lassen Sie ihn ausserhalb des Docks fallen.

Um einen Starter hinzuzufügen, nehmen Sie diesen aus dem Menü Anwendungen und ziehen Sie diesen in das Dock, zwischen die existierenden Starter; eine animierte Anzeige wird erscheinen um Ihnen zu zeigen wo Sie es fallen lassen können.

Hinweis :
Um einen Starter zu modifizieren, klicken Sie rechts auf Ihn -> Diesen Starter modifizieren. Falls Sie einen Starter mit einem anderen ersetzen möchten: der korrekte Weg ist den existierenden zu entfernen und einen neuen durch "Hinzufügen -> Benutzerdefinierter Starter" zu erschaffen. Einen existierenden zu bearbeiten und sein Kommando wird "nicht" empfohlen, da Starter noch einige andere Informationen beinhalten.

Ändern und speichern von Themen
Eine gute Gepflogenheit ist es das aktuelle Thema nach den Änderungen zu speichern.
Um das aktuelle Thema zu speichern, öffnen Sie den Themen Manager, gehen Sie zur "Speichern" Seite, wählen Sie einen Namen für Ihr Thema und wenden Sie es an.

Falls Sie Themen entfernen möchten, die Sie nicht mehr möchten gehen Sie bitte zur Löschen Seite, markieren Sie die unerwünschten und bestätigen Sie dies; das wird diese entfernen.


Ein schneller Überblick
Um das Einstellungen Panel zu öffnen, auf Cairo-Dock <rechts-klicken>, gehen Sie auf das Cairo-Dock Sub-Menü und wählen Sie Einstellungen.
Als Standardeinstellung ist ein einfaches Config Fenster voreingestellt. Es ist sehr einfach gestaltet und einfach zu benutzen.
Falls Sie den erweiterten Modus Button am unteren Teil klicken wird ein ausführliches Fenster erscheinen. Es wird weiter unten beschreiben.

Einige Kategorien sind im linken Teil vorgeschlagen. Die die uns interessiert ist die dritte (bezeichnet als Erscheinungsbild).
Als erstes, gehen wir schnell durch die erste Kategorie, die definiert wie sich unser Dock verhält.

Wählen Sie "Verhalten": 5 Module sind präsent:
  • Das Erste, Position, kann benutzt werden um das Dock auf Ihrem Schirm zu positionieren (und auf welchem Schirm, für Nutzer die Multi-Screen mit Xinerama, nutzen).
  • Das Zweite, Sichtbarkeit, Definiert wie Sie Ihr Dock benutzen: entweder Ihr Dock verschwindet von selbst, steht hinter anderen Fenstern oder es wird ein Raum dafür bereitgestellt, ob Sub-Docks auf Click oder bei Mouse-over aufpoppen , etc.
  • Das Dritte, Taskbar, ist ganz interessant. Hier können Sie das Erscheinen der aktuellen Anwendungen innerhalb des Docks an/ab wählen. Falls Sie sich entscheiden es zu aktivieren, stehen Ihnen verschiedene Optionenn zur Verfügung, und Sie erlauben der Taskbar entweder wie bei MacOSX, Windows7 oder wie bei einem normalen Gnome/KDE Panel zu funktionieren. Eine nützliche Option ist das Schliessen einer Anwendung durch Mittelclick.
  • Das Vierte, System, gruppiert all die Optionen wieder um, da Sie vielleicht nie wieder tweaken möchten.
  • Das Letzte, Hilfe, stellt Ihnen ein umfangreiche Hilfe zur Verfügung

Nun wählen Sie die Kategorie "Erscheinungsbild": hier gibt es eine Vielzahl von Modulen: Sie definieren das Aussehen Ihres Docks.
  • Das Modul Hintergrund lässt Sie den Hintergrund des Docks frei anpassen: Rahmen, Hintergrundbild, etc.
  • Das Modul Symbole bietet Einstellmöglichkeiten für das Anzeigen der Icons: Icon Thema, Grösse, Anordnung, etc.
  • Das Modul Beschriftungen gibt Ihnen die Möglichkeit den Text oberhalb oder unterhalb der Icons anzuzeigen.
  • Das Modul Ansichten lässt Sie entscheiden wie das Dock und Subdocks dargestellt werden: als 3D-Leiste, als eine Kurve; als ein Parabeloid, etc.
  • Das Modul Dialoge definiert die Textblasen die Cairo-Dock benutzt um Sie zu informieren.
  • Das Modul Desklets definiert wie Applets wiedergegeben werden wenn Sie vom Dock losgelöst werden und auf Ihrem Desktop angezeigt werden.
  • Das Modul Indicatoren lässt Sie alle Indikatoren anpassen. Dies sind Graphiken, die benutzt werden um etwas zu zeigen, wie z.B. wo Sie etwas innerhalb eines Docks ablegen können, welches das aktuelle Fenster ist, welche Starter gestartet werden, etc.
  • Die anderen sind Plugins die Animationen und Spezial Effekte auf Ihren Icons beinhalten.

Der Hintergrund
Genug geredet, los geht's!
Als erstes setzen wir die Hintergrund Optionen.

  • Sie können als Hintergrund ein Bild wählen, oder fühlen Sie es mit einem 2 farbigen Gradient.
Falls Sie ein Bild gewählt haben, können Sie wählen ob Sie das Bild als Hintergrund wiederholen oder strecken.
  • Um dies zu vervollständigen , können wir die Umrandung des Docks konfigurieren: Abrundungen der Ecken, Dicke und Farben der Linie, etc.

http://lusule.files.wordpress.com/2008/08/cairo-pink.jpg

Das bisherige Clear Thema, mit einer anderen Hintergrund Farbe.

Die Symbole
Nun wollen wir uns um die Symbole kümmern.
  • An diesem Punkt, ist es schön das globale Aussehen der Symbole zu entscheiden. Sie können auf Gnome-look.org oder anderen solchen Seiten einen Haufen Symbole Themen finden. Sie können wählen ob Sie ein Symbol Thema vom Dock oder ein eigenes Symbol Thema benutzen möchten, Sie finden Sie in ~/.cairo-dock/current_theme/icons; falls Sie ein Thema vom Themen Manager in der vorhandenen Liste wählen. Falls Sie ein Symbol Thema wählen, wählen Sie die Option die sagt das Sie die lokalen Symbole benutzen ab und wählen Sie eines der vorhandenen Symbole Themen in der Liste. Falls Sie das vorhandene Standard Symbol Thema Ihres Systems benutzen wollen, lassen Sie es Blank.
Ein einfacher Weg das globale Aussehen von Ihren Symbolen zu ändern und auch jedem einen Hintergrund hinzuzufügen. Dies wird durch das Füllen des dazugehörigen Feldes mit dem Pfad eines Bildes erledigt.

Now let's take care of how the icons are rendered.
  • First we have the famous zoom effect; what you probably want to set up is the maximum zoom of the icons : 1.2 will give a light effect, when 2.0 will give a strong effect.
  • Then we have the reflection of the icons (for views that use it, like the 3D-plane or Curve views). If you want to reduce the height of your dock, a good way is to reduce the reflect height. Usually a medium value looks good.
  • You can also set up the size of icons by category. Here again, you can reduce the size of your dock with small icons. 48x48 is a common value.
  • Last, we can set up the order of icons by type, if you want for example to place applets on the left and applications on the right.
  • A little bonus feature is to draw a string that links all the icons. Just set its width to 0 if you don't want it.

http://lusule.files.wordpress.com/2008/08/mycairo.jpg

Setting "Gartoon" as the icon theme changes all the icons at once, giving your dock a completely different feeling.

Note :
You can always change the icon for a single launcher, by right-click -> modify this launcher, and setting a complete path to an image. Same goes for applets.

Note 2 :
To change the icon for a running application, you first have to activate "Overwrite X icons with launchers" in the Taskbar module. Doing this will tell Cairo-Dock to ignore the somewhat crappy icons provided by X, and to search for a better icon. Now, let's say we have Nautilus running, and its corresponding icon in the dock. There is 2 cases :
      • There is a "Nautilus" launcher in the dock, then Cairo-Dock will just use the same icon for the application, and we're done.
      • There is no such launcher, then Cairo-Dock will search for an image named "nautilus.xxx", where "xxx" can be "svg", "png", "xpm", etc. There is a great chance that such an icon will be found in the icon theme we set up previously. If you want to use your own image, just place an image with this name in the local icons folder (~/.cairo-dock/current_theme/icons).
How to name the image ?
Each icon must have the same name as the *class* for the relevant application. The class of an application is most of the time equal to its name, but not always.
To find the class for an application, make sure it's open, and then go to a terminal and type
xprop | grep WM_CLASS

This will bring up a little pointer, which you use to click on the relevant window. You'll get something like this in the terminal :
WM_CLASS(STRING) = "nautilus", "Nautilus"

To get Cairo-Dock to show the correct icon, your custom icons must be given the same name as the application class, so for example nautilus.svg or nautilus.png.

Changing the way docks are rendered
Each dock can be rendered differently from the others. Changing the rendering of a dock will make it appear in a totally different way.
In the "Views" module, you can set the default rendering for docks and sub-docks.
For each sub-dock, you can modify its view (<right click>-> "modify this launcher", same goes for applets).

http://lusule.files.wordpress.com/2008/08/oldcairo.jpg

Switching to another view really changes the rendering of your dock. Here, the "Curve" view.

The icons' labels
The "Labels" module lets you configure the labels and quick-infos (Quick-infos are some small texts displayed on the icons to give short information, like the number of files in the Dustbin).
You can set up the font, size, color (a gradation), etc.
To make the text more readable, you may want to draw a background behind them. You can choose the colour, transparency, and size of the text background.

The dialog bubbles
The dock interacts with you through dialog bubbles, that can display some message, warning, information, or even ask you question or any value. In the Dialogs module, you can configure their look : color and style of the bubble, font and size of the text, "ok" and "cancel" buttons, etc.
Several styles are available; they change the shape of the bubbles. For instance the "comics" one will make the bubbles look like carton bubbles, whereas the "tooltip" one will give a more classic shape.

The Desklets
Each applet can be detached from the dock and placed on your desktop. This module lets you choose a default decoration for all desklets. Each desklet can also be configured with its own decoration.
You can choose one of the available theme, or define your own (it's just a background and foreground image, with an horizontal and vertical adjustment).

The little plus that will distinguish your theme from the others
To make a really personal and original theme, you should personalize the <b>indicators</b>.
Indicators are small extra drawings that indicates the state of icons/dock. There are indicators for the drag-and-drop, drag-over, active window, and launched launchers.
  • The drag-and-drop indicator* is displayed when you drag something over the dock (like a launcher from the Main Menu). It can be some image oriented from top to bottom, like an arrow, some rain, a star-fall, etc
  • The drag-over indicator is a little emblem displayed on the icon when you drag something over it. It is drawn at 1/3 of the icon's size.
  • The active window indicator is drawn on the icon of the currently active window. you can set an image or just a back/foreground colour. You should try to make it discrete since it is drawn at the same place and size as the icon.
  • The launched launcher indicator shows you which indicators have been already launched, if you're using the Task-bar option "mix applications and launchers". It is displayed at the bottom of the icon, and you can adjust its position vertically. It can be a circle, a light, etc. Try to choose something that fits the icon theme and icons shape.

Animations and effects
To finish, and if you're running the OpenGL back-end, you can easily add some fun to your dock.
The "Animated icons" and "Icon effects" modules will let you define one or more animations/effects when an icon is clicked or hovered by the pointer.
If the effects seems "too much" for you, you can customize each of them, and also choose to draw them behind the icon, to reduce the impact.
The "Illusion" module will let you choose an animation when the icon appear and disappear.

Last step
You're almost done! You can now decide which applet you need, and where you'll place them (in the main dock to keep an eye on them easily, in a sub-dock or on the desktop if it's not needed). You can set up an icon for each of them, or even choose a theme for some of them (Clock, Dustbin, PowerManager, etc).
To go further, you can also try to make your own gauge theme. A gauge is made of some images and an XML file that describes the gauge. See exemples in /usr/share/cairo-dock/gauges.
When you make a personnal theme for an applet (a gauge, a clock, a dustbin, etc), put everything all the files in a folder named with the name you want for your theme, and place this folder into ~/.config/cairo-dock/extras/gauge if it's a gauge, or ~/.config/cairo-dock/extras/clock if it's a clock, etc.



Having many docks in a single instance of Cairo-Dock

Right-click on a launcher or an applet, go to the "Move to" sub-menu, and choose "to another dock". A new dock has been created with this launcher/applet inside; it has been placed on the opposite side of the screen. Now, you can repeat the operation with any launcher/applet to populate this new dock.
You can also do it from the config panel of the launchers.

To change the settings of the new dock, <right click> on it -> "Cairo-dock" -> "set up this dock". You can set up its position, visibility, background, and view. Other parameters are global and available through the normal config window.

Note: There is a way to have many docks with completely different settings, but it requires you to launch Cairo-Dock several times. Launch cairo-dock normally, and then launch
cairo-dock --dir /path/to/dir
where /path/to/dir will act like the "~/.config/cairo-dock" folder.



How to configure Cairo-Dock so that it is as light as possible ?

Eye-candy is nice, but it has a cost. If you feel your dock is using to much CPU, here are some tricks that can help you.
  • The best way to have a smooth dock is to run it with the hardware acceleration (OpenGL). You need a nVidia card, or an Intel with the latest X.org server, and run the dock with the command
    cairo-dock -o
    (If you have an ATI or an Intel, you'll need the latest drivers => (see our wiki))
  • You can also configure the dock to be lighter.
Try to decrease the icon size. 48x48 is a good size, and the maximum zoom can be decreased to 1.2 or even less. Also reduce the amount of reflection.
Try to reduce the number of icons into your dock :
  • make some sub-docks to group launchers and/or applets by affinity.
  • use the TaskBar options to group icons of the same application, mix applications and launchers, or display applications of the current desktop only.
  • use many root docks, each on a different screen border (see the preceding chapter).

In the "Labels" module, choose to display the labels on the pointed icon only instead of all the icons.
Also you may try to decrease the refresh frequency in System (don't go under 20Hz, it might have the opposite effect).
You can also decrease the refresh frequency of some applets. For instance, not displaying the seconds in Clock will make it refresh only once a minute instead of once a second, the amount of RAM can be checked only eash 10s in System-Monitor, etc.
Try to remove some animated applets, like Cairo-Penguin or Toons.
Try to use the "default" view instead of "3D-plane" or "Curve".



Zusammenfassung

Ich nehme an Ihr Dock sieht inzwischen gänzlich anders aus bevor Sie begannen mit den vielen Auswahlmöglichkeiten zu spielen
Ich hoffe diese kleine Anleitung hat Ihnen geholfen nicht während der Konfiguration verloren zu gehen. Falls Sie eine(n) Kommentar/Vorschlag haben, fühlen Sie sich frei mir an fabounet (at) glx-dock -dot- org zu schreiben, oder schenken Sie uns einen Blick auf http://glx-dock.org!

Fabounet and Lusule.


Glx-Dock / Cairo-Dock Wiki Tutorial - Anpassung Top

Online users : BritishLasers5, SQP,

Powered by ElementSpeak © 2007 Adrien Pilleboue, 2009-2013 Matthieu Baerts.
Dock based on CSS Dock Menu (Ndesign) with jQuery. Icons by zgegball
Cairo-Dock is a free software under GNU-GPL3 licence. First stable version created by Fabounet.
Many thanks to TuxFamily for the web Hosting and Mav for the domain name.